• Service Hotline
  • 07154 179 10 12
Mein Warenkorb
0 Artikel
  • Badewannen in allen Formen
  • Badewanne.de: Ihr Badshop im Internet
  • Online-Shop für Badewannen von Top-Marken zu günstigen Preisen

 

Badewannen online kaufen

Lassen Sie Ihre Seele baumeln und entspannen Sie in unseren Badewannen. Stöbern Sie durch unsere Auswahl von Eckwannen, Raumsparbadewannen, runden und ovalen Wannen, Whirlpools, Sechseck- , Achteck- und freistehende Badewannen.

Was ist eine Badewanne?

Fast jeder hat schon unzählige Male gebadet, und aus unseren Bädern ist sie gar nicht mehr wegzudenken: die Badewanne. Sie ist auch bemerkenswerte Erfindung – in das lebensgroße Gefäß kann sich ein erwachsener Mensch bequem hineinlegen und ausstrecken. Wird die Wanne mit Wasser gefüllt, ist der gesamte Körper bedeckt, und neben einer gründlichen Rundumreinigung kann im warmen Wasser herrlich entspannt und abgeschaltet werden.

Die für uns heute selbstverständliche Technik mit fließendem kaltem und heißem Wasser gepaart mit einem Abfluss-System existiert erst seit knapp hundert Jahren. Wannen zum Baden gibt es allerdings bereits vor mehr als 3000 Jahren - beispielsweise auf Zypern. Faszinierende Ton- und Steinwannen, die den freistehenden Wannen von heute ähneln, sind dort in Archäologischen Museen zu besichtigen. Als Wiege der Badewanne wird der Ort Sybaris im antiken Griechenland angenommen. Die Sybariten mit ihrem Faible für Luxus und Lebensart ziehen ein heißes Bad im Zuber dem kalten Wasser örtlicher Flüsse und Teiche vor und erfinden so die Badewanne.

Ob Steinbecken, Tonbadewanne oder Holzbottich – in der Geschichte werden viele Materialien verwendet und ausprobiert. Häufig sind Werkstoffe und Verarbeitung sehr kostspielig, und nur die herrschende Oberklasse kann sich eine Wanne im Haus leisten. Bis ins 16. Jahrhundert wird mehrheitlich in öffentlichen Badehäusern gebadet. Dann hat die Badekultur erst einmal Pause: Fälschlicherweise wird der Ausbruch gefährlicher Epidemien wie Pest und Syphilis auf das Waschen geschoben. Erst im 19. Jahrhundert setzt sich die Erkenntnis durch, dass Bakterien keineswegs durch die vom Baden aufgeweichte Haut in den Körper eindringen. Nun werden begeistert Wannen gebaut: aus Porzellan, Metall, Gusseisen und verzinktem Eisenblech, in liebevoller Handarbeit aus Einzelteilen zusammengelötet. Und der Badetrend setzt sich unaufhaltsam fort: „Die Badewanne – mein liebster Aufenthalt!“ so lautet Ende des 19. Jahrhunderts der Werbeslogan von Carl Louis Krauß, Erfinder der sogenannten „Volksbadewanne“ aus Zink. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts werden dann erstmals emaillierte Stahlwannen produziert und verdrängen die Wannen aus Gusseisen und Blech.

In den 1970er-Jahren beginnt der Siegeszug der Kunststoffbadewannen aus Sanitäracryl – leichtgewichtig und für Designer leicht zu formen. Aber auch solide Stahl-Email-Wannen bleiben im Trend. Schön sind auch Wannen aus hochwertigen Verbundstoffen (synthetische Stoffe mit Mineralien). Parallel werden weiterhin traditionsreiche Materialien wie Naturstein, Holz oder Gusseisen verarbeitet, es gibt sogar Modelle aus Glas oder Beton.

Badewannen für jede Badezimmergröße

Bevor Sie sich für ein Badewannen-Modell entscheiden, sollten Sie Ihr Badezimmer genau ausmessen und die Raumarchitektur in Augenschein nehmen. Wenn Sie sich für Größe, Form und Position Ihrer neuen Wanne entschieden haben, können Sie gezielt nach Ihrem Lieblingsmodell Ausschau halten. Es gibt von namhaften Herstellern für jedes Bad die passende Wanne. Spezielle Designs und interessante Ecklösungen garantieren, dass Sie sich auch in ausgefallen geschnittenen Badezimmern ein erquickendes Bad einlassen können.

Kleine Bäder

Bei geringem Platzangebot sind Wannen mit Duschzone ideal, die es sogar mit Einstiegs-Tür gibt. Auch Sitz- oder Eckbadewannen können Sie in reduzierter Länge bekommen und platzsparend einbauen. Sitzbadewannen sind extra-kurz, dafür aber meist etwas höher als die üblichen Wannenformen. Eckwannen gibt es schon ab Schenkelmaßen von 120 oder 125 cm. Je nach Badezimmer-Architektur kann auch eine Sechseck-Wanne die perfekte Lösung für kleine Bäder sein. Und es gibt Raumsparwannen, die schmaler und kürzer geschnitten sind als normale Wannen. Sogar asymmetrische Sonderlösungen können Sie unter den Angeboten für kleine Bäder finden.

Großzügige Badezimmer

Haben Sie ein sehr geräumiges Bad, ist eine freistehende Wanne ein garantierter Hingucker. Schon in normalen Dimensionen benötigen freistehende Wannen viel Platz, um optimal wirken zu können. Aber darüber hinaus gibt es diese Modelle häufig im XXL-Format von mehr als zwei Metern Länge – eine Traumlösung nicht nur für Basketball-Stars. Achten Sie aber auf jeden Fall darauf, dass die baulichen Gegebenheiten Ihres Hauses das Gewicht einer solchen gefüllten Wanne gestatten – vor allem, wenn schon das Leergewicht der Wanne materialbedingt höher ist. Freistehende Badewannen-Modelle gibt es in ganz unterschiedlichen Formen von oval über rund bis recht- oder mehreckig. Und neben der puren Wanne gibt es auch freistehende Modelle, die mit Marmorfliesen oder einer Holzverkleidung in Szene gesetzt werden.

Die beliebtesten Badewannenformen

Neben der klassischen körperlangen Badewannen-Variante gibt es eine fröhliche Formenvielfalt und Alternativen für jeden Geschmack und Raum. Hier eine kurze Übersicht:

Sitzbadewannen

Wie der Name schon sagt, sind Sitzbadewannen zu kurz, um sich darin auszustrecken, dafür sind sie höher, damit der Wasserspiegel ein komfortables Sitzbad ermöglicht.

Dusch-Badewannen

Hier können Sie wählen: entspannt in der Wanne liegen oder rasch im Stehen duschen. Dusch-Wannen sind an der Duschzone breiter, so dass Sie dort bequem aufrecht stehen können. Oft gibt es auch eine praktische Einstiegstür.

Rechteckige Wannen

Klassische Rechteck-Formen sind in verschiedenen Größen erhältlich und werden häufig seitlich oder in einer Ecke eingebaut, können aber auch frei stehen. Wenn Sie Ihre Wanne in den Boden oder ein Podest einlassen möchten, ist diese Form optimal. Kalkulieren Sie etwa 50 Zentimeter Platz nach unten ein.

Sechseck-Badewannen

Wie eine langgezogene Bienenwabe wirkt die Sechseck-Badewanne mit zwei langen und vier kurzen Seiten. Die schmalen, langen Wannen können auch gut „über Eck“ eingebaut werden, so ergibt sich eine praktische Ablagefläche für Deko oder Pflegeutensilien.

Achteck-Badewannen

Wannen mit 8 Ecken verleihen Ihrem Bad eine eigene Note, und auch ein Oktogon kann platzsparend eingebaut werden, zum Beispiel unter Ausnutzung einer Ecke. Schön sind auch freistehende Varianten.

Runde und halbrunde Wannen

Vorausgesetzt Sie haben ausreichend Platz, ist auch eine Rund-Badewanne eine ausgesprochen ästhetische Lösung für Ihr Bad. Runde Wannen gibt es als Einbauvariante oder freistehend. Die halbrunde Variante passt auch gut in kleinere Bäder.

Ovale Badewannen

Die meisten ovalen Wannen werden formbedingt frei im Raum installiert. Es gibt ovale Wannen mit und ohne dekorative Füße; auch als Einbauwanne punkten die sanft geschwungenen, eiförmigen Badewannen.

Freistehende Badewannen

Puristisches Design, moderner Luxus oder ein Hauch Nostalgie - freistehende Badewannen-Modelle gibt es für jedes Ambiente. In großzügigen Bädern oder Schlafzimmern wirken sie einfach fantastisch. Wichtiges technisches Detail bei freistehenden Wannen ist die Armatur. Neben dekorativen Standarmaturen, die auf den Bodengeschraubt werden und mitten im Raum stehen, gibt es Armaturen, die im Korpus der freistehenden Wanne integriert sind.

Whirlpool

Bei einer Wanne mit Whirlpool handelt es sich streng genommen nicht um eine Form, sondern um eine Funktion, die für besondere Entspannung sorgt. Luft- oder Wasserdüsen versetzen das Badewasser mittels verschiedener Techniken in Bewegung, und der herrlich raffinierte Massageeffekt tut einfach gut.

Badewannen für zwei Personen

Für das besondere Badevergnügen zu zweit haben viele bekannte Hersteller wunderschöne Duo-Badewannen im Sortiment. Dabei zeichnet sich eine Wanne für zwei Personen nicht nur dadurch aus, dass sie grösser ist als eine Solo-Wanne. Hinzu kommt, dass es in einer Badewanne, die für zwei konzipiert wurde, auch für beide gleichermaßen bequem sein soll. Also sitzt beispielsweise der Abfluss in der Wannenmitte und die Rückenteile sind symmetrisch angelegt. Auch an diverse Extras wird bei der Duo-Badewanne gedacht: bequeme Kopfteile, Rückenlehnen, Aufstütz-Möglichkeiten für die Arme oder eine Sitzbank sorgen für Komfort. Was die Form betrifft, gibt es auch bei der Wanne für zwei Personen ein breit gefächertes Angebot – für kleine und größere Bäder. So gibt es Eckbadewannen für zwei Personen schon in Abmessungen ab 130 x 130 cm, aber auch in 140 x 140 cm oder 150 x 150 cm. Rechteckige Wannen für zwei Personen gibt es in moderater Größe wie 160 x 70 cm oder in großzügigen 220 x 140 cm. Freistehende Rechteck-Badewannen für zwei Personen gibt es ab 170 x 75 cm, die XL-Modelle unter diesen Wannen kommen auf 200 x 100 cm. Runde Wannen für zwei Personen sind für große Bäder gedacht und haben einen Durchmesser von 160 cm bis 180 cm. Halbrunde Wannen für 2 Personen eignen sich mit Massen von 150 x 100 cm gut für mittelgroße Bäder, Varianten bis 180 x 152 cm benötigen etwas mehr Raum.

Die besten Badewannenhersteller

Acryl-Badewannen gibt es von bekannten Herstellern wie:

  • Ottofond
  • Duravit
  • Duscholux
  • Hoesch
  • Ideal Standard
  • Keramag
  • Koralle
  • Laufen
  • Mauersberger
  • Villeroy & Boch

Die Experten für Stahl-Email-Badewannen sind zahlenmäßig weniger, begeistern aber mit einem reichhaltigen, vielseitigen Sortiment:

  • Bette
  • Kaldewei

Badewannen aus Acryl oder Stahl

Das in den 1960er-Jahren entwickelte Stahl-Email ist ein Verbundstoff aus Stahlblech und Glas. Stahl-Email-Badewannen beeindrucken mit Stabilität und Lebensdauer. Zum Schutz gegen Korrosion ist die Oberfläche mit Email (Schmelzglas) porenfrei beschichtet. Die Email-Schicht besteht aus natürlichen Rohstoffen (Quarz, Feldspat, Pottasche, Metalloxiden), behält ihren Glanz und ist resistent gegen Schmutz, Bakterien und Pilze. Die Oberfläche von Stahl-Email-Badewannen ist außerdem unempfindlich gegen Haarfärbemittel, Bade-Öle und Kosmetika. Auf der anderen Seite speichert Stahlemail Wärme nicht so gut wie Acryl, eine Stahl-Email-Wanne fühlt sich kälter an, und Badewasser kühlt rascher ab.

Acryl ist ein leichtgewichtiger, hervorragend formbarer Kunststoff – ein Glücksgriff für Badewannendesigner. Die Platten werden dazu auf etwa 180 °C erhitzt und in eine Aluminiumform gepresst. Die abgekühlte Kunststoffwanne wird von unten noch mit Acryl oder Glasfasergewebe stabilisiert. Eine Acrylwanne fühlt sich beim Baden angenehm warm an und hält die Wassertemperatur länger als Stahl-Email. Kratzer oder Schlagschäden können Sie übrigens selbst ausbessern, es gibt hier im Handel extra Reparatursets. Die Sortimente der Sanitärhersteller bieten in beiden Werkstoff-Varianten viele schöne Formen und Designs. Badewannen aus beiden Materialien sind ähnlich im Preis, haben eine recht lange Lebensdauer und sind angenehm leicht zu pflegen. Einige Unterschiede gibt es dennoch – hier sind neben persönlicher Vorliebe und Geschmack einige Kriterien zu beachten, die im Folgenden kurz betrachtet werden sollen und Ihnen vielleicht die Entscheidung erleichtern können.

Vorteile von Acryl Badewannen

  • leicht
  • guter Wärmespeicher
  • rutschfest, bruchfest
  • schlag- und stoßunempfindlich
  • kaum Beschädigungen durch spitze Gegenstände
  • pflegeleicht
  • Kratzer sind reparabel
  • leicht formbar und färbbar
  • kreative Modelle
  • große Auswahl
  • Kalkablagerungen leicht mit Essig zu entfernen

Nachteile von Acryl Badewannen

Haarfärbemittelund ätherische Öle können Spuren hinterlassen Empfindlich gegenüber industriellem Entkalker, Scheuersand, säurehaltigen Reinigungsmitteln

Vorteile von Stahl-Email Badewannen

  • robust
  • feuerfest
  • glatte, porenfreie Oberfläche
  • kratz- und stoßresistent
  • dauerhafter Glanz
  • farbecht
  • einfach einzubauen
  • hygienisch
  • antibakteriell
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis durch sehr lange Lebensdauer
  • keine Gebrauchsspuren auch nach vielen Jahren

Nachteile von Stahl-Email Badewannen

  • kühlere Oberfläche
  • leicht zu beschädigen durch spitze Gegenstände

Gemeinsame Eigenschaften:

  • hautfreundlich
  • komfortabel
  • langlebig
  • leicht zu reinigen

Die Oberfläche von Stahl-Email zeigt selbst nach vielen Jahren keine Gebrauchsspuren und punktet mit dauerhaftem Glanz. Aber auch Acrylwannen können 20 Jahre und länger halten. Schlussendlich gibt es im Vergleich zwischen Acryl und Stahl-Email-Badewannen keinen klaren Sieger – lassen Sie Ihre persönlichen Geschmack und Ihre Präferenzen entscheiden.

Welche ist die beste Badewanne für Ihr Bad?

Damit schon die Auswahl Ihrer neuen Badewanne Spaß macht, haben wir eine Liste von Kaufkriterien zusammengestellt, die Sie ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen mit Leben füllen können. So fällt es leichter, Ihr ganz persönliches Lieblings-Modell unter der Angebotsvielfalt an Wannen herauszupicken. Denken Sie in Ruhe über alle Punkte nach, messen Sie vorher Ihr Bad genau aus und beachten Sie den Grundriss. Schauen Sie, wo Armaturen am besten platziert werden können und ob Ihr Warmwasserbereiter mit der Füllmenge der Wanne korrespondiert.

  1. Größe (Länge, Breite)
  2. (Einstiegs-)höhe
  3. Platzangebot
  4. Duschbadewanne oder nur Badefunktion
  5. Ein- oder Zwei-Personen-Badewanne
  6. Form
  7. Design
  8. Material
  9. Farbe
  10. Verarbeitung
  11. Einsatzbereich
  12. Lieferzeit und -bedingungen
  13. Umtausch- und Rückgaberecht
  14. Preis-Leistungs-Verhältnis
  15. Persönliches Budget

Neben diesen Auswahlkriterien gibt es bei der Badewannen-Wahl noch ein paar besondere Kriterien zu beachten:

  1. Installationsart: Eingebaut oder freistehend
  2. Wand-Armaturen oder Standarmaturen
  3. Whirlpool-Funktion?
  4. Ist die Füllmenge in l kompatibel mit der Kapazität des Boilers
  5. Gewicht im Hinblick auf Statik im Bad (Altbau)
  6. Kratzfestigkeit
  7. Öl- und Farbresistenz
  8. Pflege- und Wartungsintensität

Wannen von Markenherstellern bieten meist zahlreiche Variationen und Optionen bei ihren Badewannen. Ob Größe, Ausrichtung, Farbe oder Oberfläche - Sie haben die Wahl: Entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Favoriten und finden die Wanne, die perfekt zu den Dimensionen Ihres Badezimmers passt.

Je nach Einsatzbereich kann die Wahl auch auf ein ganz anderes Modell fallen als ursprünglich gedacht. Suchen Sie eine stabile, klassische Badewanne für Ihr Familienbad, die mit langer Lebensdauer und pflegeleichter Wartung punktet? Möchten Sie Ihr Schlafzimmer oder Ihr privates Bad mit einem ausgefallenen Designerstück aufwerten? Soll Ihre Badewanne auch für ältere Familienmitglieder leicht zu nutzen sein, oder möchten Sie im Gäste-Bad eine praktische Kombi-Lösung aus Dusche und Wanne? Fast alle namhaften Hersteller bieten eine breite Palette Badewannen-Modelle für jeden Geschmack – von eher klassischen Formen bis hin zu trendigen Stücken in ungewöhnlichem Design.

Badewannen kaufen

Eine größere Badewannen Auswahl als im Internet werden Sie in einem Sanitärfachgeschäft oder Baumarkt kaum finden – besonders in Anbetracht der Tatsache, dass Badewannen durch ihr Volumen einen gewissen Stauraum benötigen, der in Ladengeschäften meist begrenzt ist. Darüber hinaus sparen Sie beim Online-Kauf in unseren Shop Zeit und Geld, da Anfahrtswege entfallen, Sie rund um die Uhr shoppen können und sich nicht um den Transport nach Hause kümmern müssen.

Als Online-Anbieter können wir auf Badewanne.de außerdem alle Badewannen preiswert verkaufen. Auch Schnäppchenjäger werden online oftmals fündig und können Designer-Badewannen günstiger ergattern. Lieferkosten sind zum Teil im Kaufpreis enthalten. Übrigens: Mit Ihrem garantierten 14-tägigen Rückgaberecht haben Sie die Möglichkeit, Ihre Badewanne problemlos umzutauschen, wenn Sie feststellen, dass ein anderes Modell doch besser passt.