Skip to main content

Badewannen online bestellen

198 4393
Filter zurücksetzen

Bad-Inspiration

 

299,29 €

559,90 € 824,90 €

1.499,00 €

1.059,00 €

999,00 €

498,57 €

355,99 €

1.002,80 €

 


Die richtige Badewanne finden

Lassen Sie Ihre Seele baumeln und entspannen Sie in unseren Badewannen. Stöbern Sie durch unsere Auswahl von Eckwannen, Raumsparbadewannen, runden und ovalen Wannen, Whirlpools, Sechseck- , Achteck- und freistehende Badewannen.

Badewannen für jede Badezimmergröße

Bevor Sie sich für ein Badewannen-Modell entscheiden, sollten Sie Ihr Badezimmer genau ausmessen und die Raumarchitektur in Augenschein nehmen. Wenn Sie sich für Größe, Form und Position Ihrer neuen Wanne entschieden haben, können Sie gezielt nach Ihrem Lieblingsmodell Ausschau halten. Es gibt von namhaften Herstellern für jedes Bad die passende Wanne. Spezielle Designs und interessante Ecklösungen garantieren, dass Sie sich auch in ausgefallen geschnittenen Badezimmern ein erquickendes Bad einlassen können.

Kleine Bäder

Bei geringem Platzangebot sind Wannen mit Duschzone ideal, die es sogar mit Einstiegs-Tür gibt. Auch Sitz- oder Eckbadewannen können Sie in reduzierter Länge bekommen und platzsparend einbauen. Sitzbadewannen sind extra-kurz, dafür aber meist etwas höher als die üblichen Wannenformen. Eckwannen gibt es schon ab Schenkelmaßen von 120 oder 125 cm. Je nach Badezimmer-Architektur kann auch eine Sechseck-Wanne die perfekte Lösung für kleine Bäder sein. Und es gibt Raumsparwannen, die schmaler und kürzer geschnitten sind als normale Wannen. Sogar asymmetrische Sonderlösungen können Sie unter den Angeboten für kleine Bäder finden.

Großzügige Badezimmer

Haben Sie ein sehr geräumiges Bad, ist eine freistehende Badewanne ein garantierter Hingucker. Schon in normalen Dimensionen benötigen freistehende Wannen viel Platz, um optimal wirken zu können. Aber darüber hinaus gibt es diese Modelle häufig im XXL-Format von mehr als zwei Metern Länge – eine Traumlösung nicht nur für Basketball-Stars. Achten Sie aber auf jeden Fall darauf, dass die baulichen Gegebenheiten Ihres Hauses das Gewicht einer solchen gefüllten Wanne gestatten – vor allem, wenn schon das Leergewicht der Wanne materialbedingt höher ist. Freistehende Badewannen-Modelle gibt es in ganz unterschiedlichen Formen von oval über rund bis recht- oder mehreckig. Und neben der puren Wanne gibt es auch freistehende Modelle, die mit Marmorfliesen oder einer Holzverkleidung in Szene gesetzt werden.

Die beliebtesten Badewannenformen

Neben der klassischen körperlangen Badewannen-Variante gibt es eine fröhliche Formenvielfalt und Alternativen für jeden Geschmack und Raum. Hier eine kurze Übersicht:

  • Sitzbadewannen – Wie der Name schon sagt, sind Sitzbadewannen zu kurz, um sich darin auszustrecken, dafür sind sie höher, damit der Wasserspiegel ein komfortables Sitzbad ermöglicht.
  • Dusch-Badewannen – Hier können Sie wählen: entspannt in der Wanne liegen oder rasch im Stehen duschen. Dusch-Wannen sind an der Duschzone breiter, so dass Sie dort bequem aufrecht stehen können. Oft gibt es auch eine praktische Einstiegstür.
  • Rechteckige Wannen – Klassische Rechteck-Formen sind in verschiedenen Größen erhältlich und werden häufig seitlich oder in einer Ecke eingebaut, können aber auch frei stehen. Wenn Sie Ihre Wanne in den Boden oder ein Podest einlassen möchten, ist diese Form optimal. Kalkulieren Sie etwa 50 Zentimeter Platz nach unten ein.
  • Sechseck-Badewannen – Wie eine langgezogene Bienenwabe wirkt die Sechseck-Badewanne mit zwei langen und vier kurzen Seiten. Die schmalen, langen Wannen können auch gut „über Eck“ eingebaut werden, so ergibt sich eine praktische Ablagefläche für Deko oder Pflegeutensilien.
  • Achteck-Badewannen – Wannen mit 8 Ecken verleihen Ihrem Bad eine eigene Note, und auch ein Oktogon kann platzsparend eingebaut werden, zum Beispiel unter Ausnutzung einer Ecke. Schön sind auch freistehende Varianten.
  • Runde und halbrunde Wannen – Vorausgesetzt Sie haben ausreichend Platz, ist auch eine Rund-Badewanne eine ausgesprochen ästhetische Lösung für Ihr Bad. Runde Wannen gibt es als Einbauvariante oder freistehend. Die halbrunde Variante passt auch gut in kleinere Bäder.
  • Ovale Badewannen – Die meisten ovalen Wannen werden formbedingt frei im Raum installiert. Es gibt ovale Wannen mit und ohne dekorative Füße; auch als Einbauwanne punkten die sanft geschwungenen, eiförmigen Badewannen.
  • Freistehende Badewannen – Puristisches Design, moderner Luxus oder ein Hauch Nostalgie – freistehende Badewannen-Modelle gibt es für jedes Ambiente. In großzügigen Bädern oder Schlafzimmern wirken sie einfach fantastisch. Wichtiges technisches Detail bei freistehenden Wannen ist die Armatur. Neben dekorativen Standarmaturen, die auf den Bodengeschraubt werden und mitten im Raum stehen, gibt es Armaturen, die im Korpus der freistehenden Wanne integriert sind.
  • Whirlpool – Bei einer Wanne mit Whirlpool handelt es sich streng genommen nicht um eine Form, sondern um eine Funktion, die für besondere Entspannung sorgt. Luft- oder Wasserdüsen versetzen das Badewasser mittels verschiedener Techniken in Bewegung, und der herrlich raffinierte Massageeffekt tut einfach gut.

Welche ist die beste Badewanne für Ihr Bad?

Damit schon die Auswahl Ihrer neuen Badewanne Spaß macht, haben wir eine Liste von Kaufkriterien zusammengestellt, die Sie ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen mit Leben füllen können. So fällt es leichter, Ihr ganz persönliches Lieblings-Modell unter der Angebotsvielfalt an Wannen herauszupicken. Denken Sie in Ruhe über alle Punkte nach, messen Sie vorher Ihr Bad genau aus und beachten Sie den Grundriss. Schauen Sie, wo Armaturen am besten platziert werden können und ob Ihr Warmwasserbereiter mit der Füllmenge der Wanne korrespondiert.

  • Größe (Länge, Breite)
  • (Einstiegs-)höhe
  • Platzangebot
  • Duschbadewanne oder nur Badefunktion
  • Ein- oder Zwei-Personen-Badewanne
  • Form
  • Design
  • Material
  • Farbe
  • Verarbeitung
  • Einsatzbereich
  • Lieferzeit und -bedingungen
  • Umtausch- und Rückgaberecht
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Persönliches Budget

Neben diesen Auswahlkriterien gibt es bei der Badewannen-Wahl noch ein paar besondere Kriterien zu beachten:

  • Installationsart: Eingebaut oder freistehend
  • Wand-Armaturen oder Standarmaturen
  • Whirlpool-Funktion?
    Ist die Füllmenge in l kompatibel mit der Kapazität des Boilers
  • Gewicht im Hinblick auf Statik im Bad (Altbau)
  • Kratzfestigkeit
  • Öl- und Farbresistenz
  • Pflege- und Wartungsintensität

Wannen von Markenherstellern bieten meist zahlreiche Variationen und Optionen bei ihren Badewannen. Ob Größe, Ausrichtung, Farbe oder Oberfläche – Sie haben die Wahl: Entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Favoriten und finden die Wanne, die perfekt zu den Dimensionen Ihres Badezimmers passt.